Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzerführung. Mit dem Besuch dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

  • Persönliche Beratung
  • Zahlung per Rechnung
  • Preisvorteile schon bei geringen Warenmengen
  • Einfaches Rückgabe- und Umtauschrecht

HACH NEWS

Ratgeber, Tipps und Neuheiten aus der Werbemittelbranche von HACH – Werben, Schenken, Überraschen

Das beste Werbegeschenk: Ein Anforderungsprofil

Beste-Werbeartikel
Was macht den idealen Werbeartikel aus?

Die Liste der Attribute, die das „perfekte“ bzw. vermeintlich „beste“ Werbegeschenk tragen sollte, ist lang. Ein entscheidender Faktor ist selbstverständlich immer der Anschaffungspreis. Verschlingt ein Werbeartikel in der Anschaffung schon allzu viel Geld, ist sein Einsatz für viele Firmen aus budgetären Gründen schlichtweg unmöglich.

Ebenso wichtig ist der individuelle Nutzwert eines Werbegeschenks, denn nur wenn ein Präsent vom Empfänger als nützlich erachtet wird, wird es auch tatsächlich genutzt – und nur so entfaltet es seine Werbewirkung. Diese wird wiederum durch die Einzigartigkeit des Produkts unterstützt, d. h. überrascht ein Unternehmen seine Kundschaft mit einem Werbegeschenk, das sie in dieser Form noch nie zuvor erhalten hat, ist der Werbeeffekt umso größer.

Repräsentiert das Präsent das werbende Unternehmen angemessen und zeichnet es sich darüber hinaus auch durch Langlebigkeit aus, kommt ein werbendes Unternehmen dem vermeintlich „besten“ Werbegeschenk sehr nahe.

Preiswert, nützlich, einzigartig, repräsentativ, langlebig!

Das ist sie also, die Liste der Attribute, die der perfekte Werbeartikel mitbringen sollte. Doch gibt es überhaupt einen Werbeartikel, der diesem Anforderungsprofil gerecht wird? Kugelschreiber, Feuerzeuge, Tassen? Die Klassiker des Werbeartikelmarktes sind auch heute noch effektive Werbeinstrumente, darüber ob sie durchweg repräsentativ, einzigartig und langlebig sind, lässt sich jedoch streiten.

Doch wie sieht es mit dem USB-Stick, einem weiteren Klassiker der Branche aus?

USB-Sticks: Das beste Werbegeschenk?

Preiswert sind die kleinen und handlichen Speichermedien in jedem Fall. Während die Flasche Wein oder eine hochwertige Armbanduhr das Firmenkonto bisweilen schwer belasten kann, sind die meisten USB-Sticks schon für weniger als 10 Euro erhältlich.

Dies ist gerade angesichts ihres großen Nutzwerts ein äußerst attraktiver Preis. Denn: USB-Sticks finden immer und überall Anwendung. Ob im Privatleben etwa zum Abspeichern wichtiger Fotos oder im Berufsleben für wichtige Präsentationen, Dokumente uvm. – Die kleinen Datenspeicher sind für jede Zielgruppe hilfreich und nützlich und stehen daher bei Kunden seit Jahren hoch im Kurs.

Ihre Einzigartigkeit, d. h. ihre Neuartigkeit ist deshalb zunächst infrage zu stellen. Schließlich werben etliche Unternehmen aus den verschiedensten Branchen mit USB-Sticks.

Allerdings gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit den handlichen Datenspeichern aus der Masse herauszustechen. So bieten USB-Sticks etwa eine verhältnismäßig große Werbefläche, die sich ideal dazu nutzen lässt, um das eigene Firmenlogo, den Firmennamen, individuelle Muster oder sonstige Werbebotschaften in Szene zu setzen. Vor allem aber ihre Grundfunktion, Daten speichern zu können, verhilft Unternehmen zu einem ungeahnten Werbepotenzial.

Speicherfunktion clever nutzen

Denn die Tatsache, dass auf USB-Sticks Dateien abgespeichert werden können, können sich nicht nur deren Empfänger, sondern auch werbende Unternehmen zunutze machen. Will ein Unternehmen etwa auf einer Jobmesse talentierten Nachwuchs auf sich aufmerksam machen, kann der USB-Stick ideal mit einer Unternehmenspräsentation bespielt werden.

Marketing-, Werbe- und PR-Agenturen können USB-Sticks wiederum nutzen, um ihr Team und ihre Kompetenzen vorzustellen. Und auch Produktpräsentationen finden auf den kleinen Datenspeichern hinreichend Platz, sodass sich der USB-Stick als Werbegeschenk auch zur Unterstützung von Produkteinführungen ideal eignet.

Durch die Bespielung der USB-Sticks mit unternehmensrelevanten Dateien sorgen Unternehmen jedoch nicht nur für eine besondere Individualität ihrer Werbegeschenke, sondern auch für eine bestmögliche Repräsentativität. Denn was könnte eine Firma oder eine Marke besser repräsentieren als eine eigens erstellte Unternehmens- oder Markenpräsentation?

Langfristige Werbewirkung

Der letzte, aber nicht zu unterschätzende Vorzug von USB-Sticks ist ihre Langlebigkeit. Wie die internationale ASI-Studie im letzten Jahr verdeutlichte, weisen USB-Sticks innerhalb Europas unter allen Werbeartikeln die zweitlängste Verweildauer bei ihren Empfängern auf.

Im Durchschnitt bleiben sie 8,5 Monate in Kundenbesitz, nur Kalender sind noch langlebiger (10,9 Monate). Und wer sich mit dem Thema Werbeartikel schon einmal näher auseinandergesetzt hat, weiß: Je länger Werbegeschenke im Besitz eines Kunden bleiben, desto größer und nachhaltiger ist der Werbeeffekt.

Insofern vereinen USB-Sticks tatsächlich alle Eigenschaften in sich, die das vermeintlich „beste“ Werbegeschenk ausmachen. Das heißt zwar nicht, dass USB-Sticks für jedes Unternehmen und für jeden Zweck die durchweg optimale Lösung sind. Allerdings verfügen die Speichermedien über genau die Eigenschaften, die ein Produkt zu einem effizienten Werbeartikel machen, und sind dementsprechend immer eine Option, die in Erwägung gezogen werden sollte.

Tipp: Wie eine von Bertelsmann durchgeführte Online-Umfrage 2014 zeigte, scheinen zumindest für Studenten und Young Professionals USB-Sticks im Kreditkartenformat tatsächlich das beste Werbegeschenk zu sein – Sie finden bei den Beschenkten laut Befragung den mit Abstand größten Anklang.

Share on FacebookShare on Google+Share on TumblrTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.