Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Benutzerführung. Mit dem Besuch dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

  • Persönliche Beratung
  • Zahlung per Rechnung
  • Preisvorteile schon bei geringen Warenmengen
  • Einfaches Rückgabe- und Umtauschrecht

HACH NEWS

Ratgeber, Tipps und Neuheiten aus der Werbemittelbranche von HACH – Werben, Schenken, Überraschen

Neonfarben oder matt – wie werden Werbeartikel bestickt?

Bestickung von Werbartikeln - unser Spezialist
Unser Spezialist für Bestickung – Herr Hechler

Im Rahmen unseres Blogs möchten wir Ihnen nach und nach die verschiedenen Abteilungen unserer Veredelung präsentieren. Wir beginnen mit der Bestickung von Textilien. Im Gegensatz zu vielen anderen Werbemittelanbietern besitzt HACH als Unternehmen eine eigene Druckerei in Deutschland. Am Standort im südhessischen Pfungstadt bieten wir in unserer Produktionsstätte die unterschiedlichsten Veredelungstechniken an.

Heute möchten wir Ihnen unsere Bestickung vorstellen. Dort werden Produkte von der Basecap über T-Shirts und andere Textilien bis hin zum Handtuch in allen Farben von Matt bis zur Trendfarbe Neon bestickt. Mit Ihrem Firmenlogo oder -slogan; oder, im Falle von Einzelpersonalisierung, auch mit den Namen Ihrer Liebsten bestickt.

Das Besticken gilt als eine der hochwertigsten Arten der Veredelung. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Ein bestickter Gegenstand ist im Vergleich mit anderen Veredelungstechniken äußerst dauerhaft und langlebig. Hinzu kommt, dass die Bestickung auf Textilien erhaben ist.

Das sorgt für eine besondere Haptik, die anderen Techniken, z. B. dem normalen Siebdruck überlegen ist und dementsprechend als besonders wertvoll empfunden wird. Diese Kostbarkeit in Qualität und Wirkung wird schon seit langem geschätzt. Das zeigt u. a. die Seite des leider seit Jahren schon geschlossenen Stickmuster-Museums, auf der eine große Auswahl an Fotos alter Stickmuster zu finden ist.

Bestickung als besonders hochwertiges Branding von Werbemitteln

In der Produktion sorgt ein Team um Herrn Hechler dafür, dass stets das richtige Garn und das korrekte Stickmuster gewählt werden. Dank neuester Maschinen sowie den hochwertigen Garnen ist sichergestellt, dass jedes Logo und jeder Werbespruch mit höchster Qualität auf den jeweiligen Werbeartikel gestickt werden.

Zunächst erhalten wir von Ihnen z. B. über die Upload-Möglichkeit auf hach.de das Motiv, das Sie sich für einen bestimmten Artikel wünschen. Von unseren Mitarbeitern in der Grafik wird nun am Computer ein Stickmuster erstellt. Dieses steht Ihnen, wenn gewünscht, im Anschluss noch einmal zur finalen Abnahme zur Verfügung. Wenn alles in Ordnung ist, wird die Datei an die Stick-Maschine gesendet, wo sie dann verarbeitet wird.

Große Vielfalt an Farbtönen für den Kunden – von leuchtend Neon bis Schwarz-Weiß

Bevor die Produktion beginnt, müssen noch die passenden Farben ausgewählt und die zu bestickenden Textilien in den Stickrahmen eingefügt und befestigt werden.

Herrn Hechler und seinem Team steht beim Garn ein Farbspektrum zur Verfügung, das sehr viele Farbtöne des Farbsystems Pantone abbildet. „Momentan möchten es viele Kunden gerne sehr bunt und leuchtend haben. Neonfarben von Knallgelb bis Grasfroschgrün werden immer beliebter. Das weckt die Aufmerksamkeit und stärkt die Sichtbarkeit der Werbebotschaft“, erklärt Herr Hechler, der Herstellungsleiter der Stick-Abteilung.

Ihre Corporate Identity in Bestqualität

Um hier den Kundenwünschen zu entsprechen, braucht es zusätzlich zu einer erstklassigen Stick-Maschine ein genaues Auge und große Erfahrung. Vor allem die Erstellung eines Stickmusters ist eine diffizile und komplizierte Aufgabe, für die es echte Experten braucht.

Punchen heißt diese Arbeit, also das Erstellen einer Stickmusterdatei aus der eingesendeten Datei des Kunden. Schließlich soll ein Logo nicht irgendwie auf ein Baseball-Cap oder ein Handtuch gestickt sein, sondern exakt in der Farbgebung, die der Auftraggeber festgelegt hat.

Die Corporate Identity ist eine der wichtigsten Eigenschaften jeder Firma und gilt nicht nur für das Briefpapier, sondern auch für Werbemittel – erst recht, wenn man sich als Kunde für eine so hochwertige Veredelungstechnik wie das Besticken entschieden hat.

Share on FacebookShare on Google+Share on TumblrTweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.