Giveaways

Filter
nach Attribut
Nur Top Preis Artikel
%SALE
Topseller
nach Preisspanne
nach Farbe
Anzeigeoptionen
Darstellung als: Raster Liste
  1. Schlüsselanhänger mit LED Lampe und Einkaufswagenlöser
    Schlüsselanhänger mit LED Lampe und Einkaufswagenlöser
    Ab 1,49 €
    • Neu
  2. LED Reflektorlicht Ceres mit Karabiner, reflektierendes Schlüssellicht
    LED Reflektorlicht Ceres mit Karabiner, reflektierendes Schlüssellicht
    Ab 1,14 €
  3. Powerbank WIRELSS POWER mit Qi-Wireless-Charger, 4.000 mAh
    Powerbank WIRELSS POWER mit Qi-Wireless-Charger, 4.000 mAh
    Ab 9,95 €
  4. Selfie-Stick Mini
    Selfie-Stick Mini
    Ab 1,69 €
Anzeigeoptionen
Darstellung als: Raster Liste

Giveaways – Wie wirken die kleinen Mitgabeartikel?

Erinnern Sie sich an Ihre Comic-Zeit? Es verging keine Woche, in der Sie nicht der neuen Ausgabe entgegengefieberten. Genau: Die beigefügten Giveaways haben Ihre Vorfreude entfacht! Zusammen mit den Magazinen werden immer noch kostenlose Merchandising Artikel verschenkt. Kleine und große Konsumenten lieben einfach die Aufmerksamkeiten durch Beigabeartikel im Rahmen einer Onpack-Aktion. Für Sie als Unternehmen gehören Giveaways in der Distribution als klassische Kaufanreiz-Verstärker zum Pflichtprogramm. Lesen Sie jetzt, wie Sie Giveaways ganzheitlich in der Customer Journey einsetzen.

Kaufimpulse anregen

Giveaways sind wichtige Instrumente in der Verkaufspsychologie. Sie aktivieren Kaufimpulse bei Buyer Personas. Aber welche Prozesse werden beim Kunden in Gang gesetzt, bevor Giveaways als Verkaufsverstärker wirken? In der Verkaufspsychologie lassen sich Konsumenten grundsätzlich in drei Gruppen unterteilen: Ja-Denker (ca. 5%), Vielleicht-Denker ( ca. 20%) und Nein-Denker (ca. 75%). Ja-Denker müssen nicht überzeugt werden. Nein-Denker werden maximal zu Vielleicht-Denkern, aber lange nicht zu Käufern. Um die Vielleicht-Denker vom Kauf zu überzeugen, müssen die Bedürfnisse der Konsumenten im Zentrum der Unternehmenskommunikation stehen. Weniger der USP des Produktes steht im Vordergrund. Zentrale Frage ist das Bedürfnis des Vielleicht-Denkers für die Wahl der richtigen Giveaways.

Mit Werbeartikeln werden positive Gefühle erzeugt. Der Konsument will die Beschäftigung mit Ihrem Produkt honoriert bekommen. Giveaways in der richtigen Phase der Kaufentscheidung verteilt, dienen zur Belohnung und überzeugen zum Kauf. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie ein High-Involvement Produkt (Autos, Finanzprodukte, Fernreisen, etc.) anbieten. Anhand der Segmentierung von Buyer Personas, werden die richtigen Produkte gewählt und zum richtigen Zeitpunkt ausgerollt. Dann setzen Sie Kaufanreize und werben langfristig durch Giveaways.

Welche Giveaways für welche Buyer Personas?

Der Werbemittel-Markt ist übervoll! Abgesehen davon, müssen Giveaways aus der Masse bedruckter Werbeartikel hervorstechen (Originalität). Sie müssen Konsumenten dort abholen, wo Bedürfnisse und Wünsche sind. Die Streuartikel müssen deshalb funktional, einfach anzuwenden und gut verarbeitet sein. Damit die beste Erinnerung an die Marke erzielt wird, ist ein Werbedruck mit Logo und eine inhaltliche Anbindung ans Unternehmen unerlässlich. Erst dann landen Giveaways nicht unbenutzt in Schubladen.

Die wichtigste Grundlage für die Eingrenzung der Personas sind Kundendaten. Eine Ausgangslage stellen klassischen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Einkommen, Familienstand, Wohnort dar. Definieren Sie die Buyer Persona nicht nur auf Grundlage demografischer Faktoren. Nutzen Sie auch Ihr Wissen aus Vertrieb, Kunden- und Onlinebefragungen. Ihre Kundenberater und Vertriebsmitarbeiter haben den direkten Draht zum Kunden. Charaktereigenschaften von Personas sind genauso wichtig, um gezielt Giveaways einzusetzen. Hilfreich sind übrigens Grafiken und Bilder, um Buyer Personas zu visualisieren. Versetzen Sie sich bei jedem Schritt in Ihre Personas hinein. Beginnen Sie einen inneren Dialog. Mit welchem Problem hat Ihr Gegenüber täglich zu tun? Wie stellt er sich seine Zukunft vor? Welchen Standpunkt vertritt Ihre Buyer Persona? Alle Fragen beantwortet? Dann wählen Sie hier die Giveaways für Ihre Buyer Personas!

Werbeartikel in der Eventplanung - welche Giveaways kommen gut an?

Giveaways wecken positive Gefühle auch lange nach der eigentlichen Veranstaltung. Die Werbegeschenke sind Objekt gewordene Werbebotschafter, welche den Nerv von Buyer Personas treffen müssen. Je kleiner und praktischer die Werbeprodukte gestaltet sind, desto größer die Akzeptanz beim Publikum. Schließlich reisen die meisten Messebesucher zum Termin an. Großflächige Werbebroschüren sind dann einfach nur lästig. Sie bleiben – so nett sie auch sind – in den Messehallen stehen. Lassen Sie sich von dieser Produktauswahl inspirieren:

  • Getränke mit Werbedruck

  • USB-Sticks, Powerbanks mit Logo

  • Visitenkarten Etuis

  • Taschen-Regenschirme

  • Energie-Riegel

  • Bedruckte Lanyards mit Ladekabel, Schlüsselanhänger

  • Baumwolltaschen mit langem Henkel, Rücksäcke

  • Tablet Hüllen mit Aufstellfunktion

Im Nachgang von Messen und Kongressen werden Giveaways häufiger genutzt, wenn der Werbedruck dezent erscheint. Trotzdem sollten Sie für den Erinnerungseffekt Baumwolltaschen, Kugelschreiber und Co. mit ihrem Logo branden.

Sicher gehört zum Event eine minutiöse Budgetplanung dazu. Giveaways werden häufig als Massenware im unteren Preissegment verstanden. Aber hilft starke Preissensibilität wirklich weiter? Kreative Ideen tragen keine Preisschilder. Wichtiger ist, sich von bekannten Erwartungsmustern zu verabschieden. Schnittmenge bildet hier Bedürfnis von Buyer Personas und Purpose des Unternehmens. Dann bleiben die Giveaways im Gedächtnis und im täglichen Gebrauch Ihrer Zielgruppe. Und dann ist das Werbebudget gut angelegt.