Grußkarten

RSS-Feed abonnieren

Geschäftliche Grußkarten gestalten

Im Privatbereich kennt sie jeder: persönliche Grußkarten, die mit der Post kommen. Auch im Geschäftsleben zählen hochwertig gestaltete Karten zu den wichtigen Kommunikationsmitteln, wenn es um die Kundenbindung geht. Als Bestandteil der Geschäftsausstattung dienen die Grußkarten fürs alljährliche Weihnachtsmailing, als Umzugsbenachrichtigung, als stilvolle Einladungskarten zu Messen und anderen Events.

Auch im digitalen Zeitalter haben persönliche Grußkarten lange nicht ausgedient. Manche Experten sprechen sogar von einem Comeback. Durch die Werbebotschafter aus Papier übertönen die Grußkarten das digitale Grundrauschen. Die postalischen Mailings sind nach wie vor das Instrument, mit den Sie akquirieren und ganz persönlich in die Interaktion mit Ihren Geschäftskunden treten. Positiv wirkt sich außerdem beim Versenden von individuellen Grußkarten und Briefen aus, dass hier keine Einwilligung (Opt-in) des Adressaten im B2B Geschäftsverkehr mit bestehenden Kontakten notwendig ist. Damit kommt der persönlichen Grußkarte im Zeitalter von DSGVO eine vollkommen neue Bedeutung zu.

Welche Vorteile haben persönliche Grußkarten für die Kommunikation

Geht es Ihnen eigentlich auch so? Täglich prasseln Tausende E-Mails auf uns ein, darunter Einladungen zur Geschäftseröffnung, Reports, Geschäftsberichte, persönliche Wünsche zum Jubiläum und eine Vielzahl weiterer Informationen. Frage: Wie viele der Informationen bleiben bei Ihnen wirklich hängen? Kurz: Es ist kaum zu schaffen, dieser Flut von Mitteilungen die notwendige Aufmerksamkeit zu widmen. Die Wahrnehmung von Menschen reagiert in diesem Fall so darauf, dass nur noch Informationen verarbeitet werden, die eine starke Aufmerksamkeit erzeugen. Alles andere ist gleichrangig und findet daher keine Beachtung.

Das menschliche Unterbewusstsein wird zur Firewall, wenn es um Neuigkeiten geht. E-Mails mit gleichrangigem Inhalt werden erst gar nicht verarbeitet oder schnell vergessen. Je stärker der Trend zur papierlosen Kommunikation übergeht, desto mehr werden persönliche Grußkarten im geschäftlichen Umfeld wahrgenommen. Bei den Kommunikationsmitteln Brief und Karte wirkt der taktile Reiz verstärkend. Wenn Sie Grußkarten bewusst in der Unternehmenskommunikation einbinden, sorgen Sie für einen höheren Grad an Aufmerksamkeit durch multisensuelles erleben.

Laut der Zeitschrift Werben & Verkaufen (W&V) wirken persönlich geschriebene Zeilen, beispielsweise durch Grußkarten, positiv aufs Unterbewusstsein der Adressaten. Der W&V Artikel geht darauf ein, wie Grußkarten und handschriftlich geschriebene Briefe eine wichtige Komponente im erfolgreichen Marketing-Mix darstellen. Wer also im medialen Rauschen hervortreten will, gibt sich die Chance langfristig in Erinnerung zu bleiben. So landet Ihre geschäftliche Grußkarte keinesfalls im digitalen Papierkorb. Wenn Sie noch einen draufsetzen wollen, dann schreiben Sie die Zeilen ganz persönlich – mit einem Kugelschreiber und Ihrer schönsten Handschrift. Der oder die Angesprochene bewertet nämlich unterbewusst Kreativität, Einzigartigkeit und den Aufwand, den der Absender investiert hat. Besonders im Zeitalter der Prozessoptimierung fallen handschriftlich verfasste Schreiben positiv auf.

So schaffen es persönliche Grußkarten auf die Schreibtische von Entscheidern

Handschriftlich beschriebene Grußkarten kommt ein hoher Stellenwert bei Entscheidern zu. Der Absender sendet hier die unterschwellige Botschaft, dass er sich Zeit genommen, vielleicht einen Entwurf geschrieben hat, bevor mit guter Handschrift eine Grußkarte gestaltet wurde. Allein durch die Kaligraphie teilen Sie dem Gegenüber etwas Einzigartiges mit: Ihre ganz individuelle Handschrift. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wandert die persönliche Grußkarte nicht in den Papierkorb im Vorzimmer, sondern auf dem Schreibtisch des Entscheiders. Ist das Adressfeld auf dem Umschlag der Grußkarte ebenfalls handschriftlich verfasst, erhöhen Sie Ihre Chancen. Denn die hochwertige Grußkarte ähnelt einem privaten Schreiben, dass in der Regel im Vorzimmer nicht geöffnet wird.

Das Unterschreiben und Versenden von Grußkarten erscheint auf den ersten Blick zeitaufwendig. Jedoch buhlen Sie mit dieser Strategie um die wichtigsten Ressourcen in der Arbeitswelt: Zeit und Aufmerksamkeit. Im Rahmen der intensiven Geschäftsbeziehung zollen Sie dem Adressaten Respekt und einen hohen Grad an Vertrauensvorschuss durch die individuelle Karte. Mit einer persönlichen Grußkarte zeigen Sie Ihr Interesse an einer langen und guten Kundenbeziehung. Diese Geste wird gut bewertet und mit Erinnerung an Ihr Unternehmen belohnt.

Allein das Verfassen von Grußkarten ist übrigens keine Garantie, dass Ihre Werbebotschaft richtig ankommt. Zusätzlich entscheidet der Look der Grußkarten und ob Sie die richtige Ansprache für Ihre Zielgruppe gefunden haben. Im HACH Grußkarten Shop dürfen Sie aus einer großen Auswahl an Grußkarten auswählen. Für jeden Anlass finden Sie hier genau die richtige Grußkarte für Ihre Zielgruppe – zusammen mit wirkungsvollen Werbeartikeln für alle Branchen.

Wie effektiv sind Grußkarten im Vergleich zur E-Mail?

Briefe gelten nach wie vor als erfolgreicher Kanal mit einer Conversionsrate von bis zu 3,7%. Mit einer Grußkarte lösen Sie positive Emotionen aus. Sie schaffen Vertrauen und unterstreichen das Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit. Trotzdem scheuen Unternehmen den vermeintlich hohen Zeit- und Kostenaufwand. Dabei wird vergessen, dass neue Software Tools die Versendung von Grußkarten und schriftlicher Post effizienter gestalten. Längst müssen Unternehmen die Post nicht mehr selber frankieren. Gerne übernimmt das ein Dienstleister, der den rechtzeitigen Erhalt der Grußkarten beim Adressaten garantiert.

Eine persönliche Grußkarte wirkt sich nachhaltig und langfristig auf die Wahrnehmung Ihrer Unternehmenskommunikation aus. Aber wie sieht es damit in puncto Ökobilanz aus? Gefragt, gehen die meisten Menschen davon aus, dass der Versand von E-Mails wesentlich umweltfreundlicher als der Mailings mit bedruckten Grußkarten ist. Das stimmt nur zum Teil! Nach wie vor benötigen E-Mail-Server eine große Menge Strom für das Versenden von E-Mails. Grußkarten erhalten Ihre Kunden einmalig und die Botschaft landet direkt beim Empfänger. E-Mails können im Spamordner landen, schlicht übersehen und gelöscht werden. Die persönliche Glückwunschkarte zum Geburtstag oder die Info über eine Verkaufsaktion, verbunden mit einem Treuerabatt, bringen frischen Wind in den Marketing-Mix.