Messe

Wer sein Unternehmen erfolgreich auf einer Messe präsentieren
möchte, für den beginnt der Kontakt mit Geschäftspartnern,
bestehenden und potenziellen Kunden schon vor dem ersten
Tag. Und zwar mit einer ansprechend gestalteten Einladungs-
karte, die Ihren Besuchern Lust auf mehr macht.

Messeeinladungen

Filter
nach Attribut
Neuheit
Nur Top Preis Artikel
%SALE
Topseller
nach Eigenschaft
Nur mit Werbedruck
nach Preisspanne
nach Farbe
Anzeigeoptionen
Darstellung als: Raster Liste
Anzeigeoptionen
Darstellung als: Raster Liste

Mit Messeeinladungen erfolgreich zur Messe einladen

Große Menschenmengen, dichtes Gedränge, unübersichtliche Hallen - einige Ihrer Kunden sehen in Messebesuchen vielmehr eine Belastung als einen Nutzen. Ihre Einladung zur Messe sollte also überzeugend argumentieren, um Ihre Gäste auf dem Event begrüßen zu dürfen. Erfahren Sie, auf welche Weise Sie Neu- und Bestandskunden erfolgreich ansprechen und dabei zwischen Geschäftspartnern und Endverbrauchern differenzieren.

Unternehmen sehen in Messeauftritten vor allem die Chancen der Kundengewinnung, der Reaktivierung ruhender Geschäftsbeziehungen und der Präsentation neuer Produkte. Darüber hinaus schaffen Sie mit Fachvorträgen und Sonderschauen eine kaufauslösende Atmosphäre. Die Arbeit am und mit dem Kunden vor Ort verleiht Ihrem Unternehmen ein Gesicht, welches Erinnerungswert schafft. Einer ausgiebigen persönlichen Beratung der Kunden Ihrer Zielgruppe folgt oftmals ein Vertragsabschluss. Um diese positiven Aspekte für sich zu nutzen, sollten Sie im Vorfeld eine Messe-Einladung versenden, die die Neugierde und Experimentierfreude Ihrer Gäste weckt.

Messearten und deren Zielgruppen

Bei der Vielzahl von Events wird zwischen Verbraucher- und Fachmessen unterschieden. Verbrauchermessen sind für alle Gäste zugänglich, während Fachmessen nur ausgewählten Besuchern Zutritt gestatten. Die Ansprache der jeweiligen Zielgruppe erfolgt deshalb differenziert. Fachbesucher können Sie mittels Grußkarten und Einladungen persönlich von Ihrem Termin informieren. Bei Besuchermessen ist die Ansprache schwierig. Hier ist es sinnvoller kleine Werbegeschenke und Giveaways mit Werbeanbringung bereit zu halten. Durch die Weitergabe der kleinen Geschenke erinnern sich die Besucher im Nachklang der Publikumsmesse an Ihre Firma.

Messe-Einladung für unterschiedliches Klientel

In Abhängigkeit der jeweiligen Zielgruppe, die Sie ansprechen möchten, sollten Sie die Einladung zur Messe entweder fachlich orientiert oder einfach informell – für Endverbraucher – formulieren. Die Einladungen für Endverbraucher können Sie als Beilage in Zeitschriften und Magazinen verteilen. Hier lohnt es sich die Registrierung für den Gast onlinebasiert anzubieten. So erhalten Sie gleich eine Aussage darüber, wie hoch der Zuspruch der Leser ist.

Möchten Sie mit Ihrer Messe-Einladung gezielt Endverbraucher ansprechen, realisieren Sie dies bestens in einer E-Mail, da dieser Interessentenkreis vergleichsweise groß ausfallen wird. Mit den Erläuterungen, warum Ihr Produkt das alltägliche Leben Ihrer Zielgruppe vereinfacht, sprechen Sie nicht nur Bestands- sondern auch Neukunden an. Kennen Sie Ihre Kunden jedoch besser, dann ist eine schriftliche Einladung zur Messe unerlässlich.

Ihren Interessenten mit Fachkenntnissen sollten Sie in Ihrer Einladung zur Messe geschäftsbezogene Anreize geben, die Gäste letztlich zum Besuch Ihres Messestandes bewegen. Da die Auswahl Ihrer Fachgäste eher klein ausfallen wird, bietet sich die persönliche, postalische Einladung zur Messe an. Die individualisierte Messe-Einladung wirkt nicht standardisiert und vermittelt Ihrem Gast das Gefühl der Besonderheit. Damit gelingt Ihnen die Abgrenzung von Ihren Konkurrenten, die ebenfalls eine Einladung zur Messe verschickt haben. Neben den allgemeinen Informationen wie Ort und Datum der Veranstaltung, sollten Sie einen Ansprechpartner vor Ort angeben und den Weg zum Stand beschreiben. Eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Gutscheins oder eines Messegeschenks sind freundliche Gesten zusammen mit Ihrer Messe-Einladung. Ihr Gast wertschätzt das. Per Post versendet kann Ihre Einladung zur Messe nicht übersehen werden oder gar im Spam-Ordner ungelesen bleiben. Darüber hinaus sind Einladungen auf Papier einprägsamer und persönlich ansprechender. Ferner laufen Sie nicht der Gefahr, die Einladung zur Messe an einen Ansprechpartner zu schicken, der nicht mehr für das Kundenunternehmen tätig ist.

Messe-Einladung, Werbeartikel & Kundenorientierung

Überzeugt Ihre Messe-Einladung, können Sie mit Produktproben und "Give Aways" vor Ort, die Aufmerksamkeit Ihres Gastes tiefgreifend auf Ihr Unternehmen lenken. Werbeartikel mit Ihrem Firmenlogo schaffen einen positiven Erinnerungswert. Informationsbroschüren und Flyer zu Ihren Produkten informieren und dürfen auf Ihrem Messetisch nicht fehlen.

Darüber hinaus sind perfekte Umgangsformen der Schlüssel zum Beratungs- und Verkaufserfolg. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Kunden, seien Sie höflich und unterbrechen Sie ihn nicht. Achten Sie auf seine Körpersprache mit der er signalisiert, gehen oder bleiben zu wollen. Bieten Sie ihm abschließend an, Sie jederzeit kontaktieren zu dürfen. Ein bedrucktes Notizbuch und ein Kugelschreiber mit Logo erinnern den Gast noch lange nach dem Messebesuch an Sie.

Die Einladung zur Messe und deren Ablauf muss im Vorfeld akribisch geplant werden, um die richtigen Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe anzusprechen. Gemäß der getroffenen Entscheidung, wird festgelegt, ob die Messe-Einladung per E-Mail oder auf dem persönlicheren Postweg zugestellt werden soll. Trotz, dass die postalische Einladung zur Messe aufwendiger und teurer ist, birgt die digitale Variante die Gefahr, nicht zum richtigen Ansprechpartner zu gelangen oder übersehen zu werden.

Der erfolgreiche Kommunikations- und Absatzweg beginnt also bereits bei der Einladung zur Messe, mündet in den persönlichen Kontakt und endet schließlich in der Abwicklung des Kaufaktes.